Das Festival der Wissenschaft

science+fiction garantiert brisante Debatten und eine frische Perspektive auf die aktuelle Forschung – denn Wissenschaft geht alle an.

Auch wenn unsere Umwelt kompliziert erscheint: Wir wollen mitreden und die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam tragen. Deshalb gibt es science+fiction, jedes Jahr zu einem neuen brisanten Thema. Derzeit planen wir die vierte Ausgabe und nehmen das zeitlosesete aller Themen auseinander: die Zeit.

Alles wird sich um die Zeit drehen.

Wer schon einmal in einem Wartezimmer gesessen hat, weiss: Zeit ist nicht nur eine feste physikalische Grösse, sondern auch ein Phänomen der subjektiven Erfahrung. Obwohl wir die Zeit mit Uhren, Kalender und Grammatik objektiviert haben, behalten unser Körper und unser Gedächtnis ihre eigenen Zeitempfindungen. Seit Einstein wissen wir, dass Zeit auch physikalisch relativ ist – die Kunst hat seither nicht aufgehört, sich von dieser Einsicht inspirieren zu lassen.

 

Quick links

Wir freuen uns über dein Mitdenken!

Am Festival science+fiction 2018 und im darauffolgenden Monat haben wir das Publikum nach unserer Zukunft befragt. Wir haben sechs Themenfelder zur Auswahl gestellt und hunderte brisante Fragen sowie Tipps dazu erhalten. Wir haben recherchiert, Filme geschaut, Kunst entdeckt, Musik gehört. Obwohl das Thema feststeht, ist die Suche noch nicht abgeschlossen. Kontaktiere uns über das Formular „Umfrage Thema 2019“ oder per Mail: info@scienceandfiction.ch

Die dritte Ausgabe:

RAUSCH

Das dritte Festival science+fiction war wirklich berauschend! Vom 4. bis 6. Mai 2018 lag der Fokus im Sommercasino Basel auf Rauschzuständen. Schon seit Urzeiten sucht der Mensch die Bewusstseinsveränderung – sei es mit oder ohne Substanzen, durch visuelle Reize oder bestimmte Rituale. Gemeinsam mit Experten und dem Publikum gingen wir zahlreichen Phämonen, die ansonsten oft tabuisiert werden, auf den Grund. Erfreut blicken wir zurück auf die brisanten Diskussionen, die teilweise aufwühlenden Filme, die berauschenden Workshops und interaktiven Installationen, auf die Literaturnacht und die psychedelische Musik.

Einige der schönsten Momente haben wir hier fotografisch festgehalten.

In Kürze werden wir auch einige Videos aufschalten.

Eintrittspreise

Mit der KulturLegi der Caritas kann man kostenlos am Festival teilnehmen und mit der Colourkey zum halben Preis!

15 / 10 Franken Tagespass
30 / 20 CHF Festivalpass (Freitag, Samstag und Sonntag)
Bei einigen Workshops fallen zusätzliche Unkostenbeiträge an.

Du kannst dir deinen Tages- oder Festivalpass bereits im Vorverkauf ergattern: Unter www.scienceandfiction.ch/tickets sowie am Nadelberg 17, Basel, in der:

 

 

 

Verein „science and fiction“

„science and fiction, Verein für Wissenskultur“ hat den Sitz in Basel und zählt aktuell 22 Mitglieder. Er wird vom Filmjournalisten Gabriel Heim präsidiert, der das Festival science+fiction“ gemeinsam mit der Expertin für Wissenskommunikation Corinne Goetschel initiierte.

Der Verein zählt neben dem Projektteam auch renommierte Botschafterinnen und Botschafter zu seinen Mitgliedern. Diese sind – wie die Veranstalter selbst – in verschiedenen Bereichen von Kultur, Wissenschaft, Jugendarbeit und Medien tätig.