Das Festival der Wissenschaft

science+fiction garantiert brisante Debatten und eine frische Perspektive auf die aktuelle Forschung – denn Wissenschaft geht alle an.

Auch wenn unsere Umwelt kompliziert erscheint: Wir wollen mitreden und die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam tragen. Deshalb gibt es science+fiction, jedes Jahr zu einem neuen brisanten Thema. Derzeit planen wir die vierte Ausgabe und nehmen das zeitlosesete aller Themen auseinander: die Zeit.

Die Zeit unter die Lupe nehmen

Wer schon einmal in einem Wartezimmer gesessen hat, weiss: Zeit ist nicht nur eine feste physikalische Grösse, sondern auch ein Phänomen der subjektiven Erfahrung. Obwohl wir die Zeit mit Uhren, Kalender und Grammatik objektiviert haben, behalten unser Körper und unser Gedächtnis ihre eigenen Zeitempfindungen. Seit Einstein wissen wir, dass Zeit auch physikalisch relativ ist – die Kunst hat seither nicht aufgehört, sich von dieser Einsicht inspirieren zu lassen.

 

Quick links

Die dritte Ausgabe:

RAUSCH

Das dritte Festival science+fiction war wirklich berauschend! Vom 4. bis 6. Mai 2018 lag der Fokus im Sommercasino Basel auf Rauschzuständen. Schon seit Urzeiten sucht der Mensch die Bewusstseinsveränderung – sei es mit oder ohne Substanzen, durch visuelle Reize oder bestimmte Rituale. Gemeinsam mit Experten und dem Publikum gingen wir zahlreichen Phämonen, die ansonsten oft tabuisiert werden, auf den Grund. Erfreut blicken wir zurück auf die brisanten Diskussionen, die teilweise aufwühlenden Filme, die berauschenden Workshops und interaktiven Installationen, auf die Literaturnacht und die psychedelische Musik.

Einige der schönsten Momente haben wir hier fotografisch festgehalten.

In Kürze werden wir auch einige Videos aufschalten.

Neben dem Festival sind wir hier und da zu Gast

Vergangene Events zum Thema ZEIT

Freitag, 28. September 2018

Guck mal Günther, Kunst

Kunst und Zeit. Filmsoirée und Rauschlabor mit SCIENCE+FICTION

Kulturhaus Tommasini, Seonerstrasse 23, 5600 Lenzburg

www.guckmalkunst.ch

Vergangene Events zum Thema RAUSCH

Freitag, 20. April 2018, 18:45 – 19:45 Uhr

#lsd75

Zur seelischen Auflockerung bei analytischer Psychotherapie: Halluzinogene Drogen in der Psychiatrie
Dr Felix Müller, Assistenzarzt, UPK Basel

Die Entdeckung von LSD und das erweiterte Bewusstsein
Prof Ueli Mäder, Soziolog, emeritierter Professor Universität Basel und Botschafter des Festivals science+fiction

www.lsd75.ch/talks-program-en

Donnerstag, 19. April 2018

75 Jahre LSD: Wohin führt die Reise?

Der Kongress zum 75. Jahrestag der LSD-Entdeckung

www.75-jahre-lsd.ch

Samstag, 14. April 2018

68-88-18 – Freiraum in Basel: Videosoirée «Autonomie und Rausch»

Mit Andreas Weber (Festival science+fiction) und Claude Gaçon (ehem. Videogenossenschaft Basel)
Webergasse 34, 4058 Basel — Eintritt frei

www.68-88-18.ch

Donnerstag, 22. März 2018

Rauschlabor – Drinks und Debatten

Karl der Grosse, Zürich

www.karldergrosse.ch/veranstaltung/rauschlabor-drinks-und-debatten

Samstag, 23. September 2017

Oslo Night

Wiki-Battle im Haus der elektronischen Künste, Basel

www.hek.ch

Freitag, 1. und Samstag, 2. September 2017

Jugendkulturfestival Basel

science+fiction war Teil der Hobby Lobby – einem gemeinsamen Projekt von Basler Jugendorganisationen. Unter anderem brachten wir uns mit folgenden Beiträgen ein:

  • Präsentation von Prof. Dr. med. Volker Dittmann
  • Fahrsimulator der Fachstelle ASN – Am Steuer Nie, während des gesamten Festivals betreut

www.jkf.ch und www.facebook.com/hobbylobbyjkf

Verein „science and fiction“

„science and fiction, Verein für Wissenskultur“ hat den Sitz in Basel und zählt aktuell 22 Mitglieder. Er wird vom Filmjournalisten Gabriel Heim präsidiert, der das Festival science+fiction“ gemeinsam mit der Expertin für Wissenskommunikation Corinne Goetschel initiierte.

Der Verein zählt neben dem Projektteam auch renommierte Botschafterinnen und Botschafter zu seinen Mitgliedern. Diese sind – wie die Veranstalter selbst – in verschiedenen Bereichen von Kultur, Wissenschaft, Jugendarbeit und Medien tätig.