DAS FESTIVAL DER WISSENSCHAFTEN

science+fiction garantiert brisante Debatten und eine frische Perspektive auf die aktuelle Forschung – denn Wissenschaft geht alle an.

ZEIT

3. bis 5. Mai 2019 im Sommercasino Basel

science+fiction #4

Wer schon einmal in einem Wartezimmer gesessen hat, weiss: Zeit ist nicht nur eine feste physikalische Grösse, sondern auch ein Phänomen der subjektiven Erfahrung. Obwohl wir die Zeit mit Uhren, Kalender und Grammatik objektiviert haben, behalten unser Körper und unser Gedächtnis ihre eigenen Zeitempfindungen. Seit Einstein wissen wir, dass Zeit auch physikalisch relativ ist – die Kunst hat seither nicht aufgehört, sich von dieser Einsicht inspirieren zu lassen.

erste Programmhighlights

weitere Infos und vollständiges Programm folgen am 4. April!

FREITAG

Eröffnung und Film: THE END OF TIME (Dok, CH 2012, R: Peter Mettler)

Party ab 22 Uhr: SHARM EL SHAKE

SAMSTAG

Was ist Zeit? Drei Perspektiven von Physikerin Ursula Keller (ETH Zürich), Kuratorin Stefanie Lovàsz (Museum der Kulturen Basel) und Uhrenspezialist Timm Delfs (Zeitzentrale)

Zeit hören: Vortrag von Musikwissenschaftlerin Isabel Münzner mit Live-Sampling von Chang Kee Jazz.

Science-Quiz: Pub-Quiz mit wissenschaftlicher Verstärkung: Stelle Dich den kniffligen und verblüffenden Fragen rund um die Zeit und gewinne Ruhm, Ehre und tolle Preise

Party ab 23 Uhr: RANDOM

 

SONNTAG

Zeitverschwendung? Roundtable zum unmoralischen Umgang mit der Zeit. Mit dem Künstler Denis Handschin, der Historikerin Monika Dommann, inkl. Konzerttheater 7:60. Moderation: Bernard Senn, SRF 2 Kultur

Filme: BREATH MADE VISIBLE (Dok, CH/USA 2009, R: Ruedi Gerber) in Anwesenheit des Regisseurs (im kult.kino camera Basel), ARRIVAL (Sci-Fi, USA 2016, R: Denis Villeneuve)

Literaturnacht: Lesungen und Performances mit Texten von kurz nach früher bis zurück in die Zukunft. Musik: Beton. Moderation: Alisha Stöcklin und Noëmi Niederberger

AUSSTELLUNG

Mit künstlerischen Positionen zum Thema Zeit von Ingvild Jervidalo, Timo Ullmann, Denis Handschin, Nicolas Chesnais, Marion Pedenon und einer digitalen Schnitzeljagd

TANZWORKSHOPS

(in Kooperation mit dem Tanzfest Basel)

KÖRPERUHR mit Simon Wenger und Zina Vaessen
KALA: indischer Tanz für Kinder, mit Sumitra Keshava

 

Neben dem Festival sind wir hier und da zu Gast

Vergangene Events zum Thema ZEIT

Freitag, 28. September 2018

Guck mal Günther, Kunst

Kunst und Zeit. Filmsoirée und Rauschlabor mit SCIENCE+FICTION

Kulturhaus Tommasini, Seonerstrasse 23, 5600 Lenzburg

www.guckmalkunst.ch

Vergangene Events zum Thema RAUSCH

Freitag, 20. April 2018, 18:45 – 19:45 Uhr

#lsd75

Zur seelischen Auflockerung bei analytischer Psychotherapie: Halluzinogene Drogen in der Psychiatrie
Dr Felix Müller, Assistenzarzt, UPK Basel

Die Entdeckung von LSD und das erweiterte Bewusstsein
Prof Ueli Mäder, Soziolog, emeritierter Professor Universität Basel und Botschafter des Festivals science+fiction

www.lsd75.ch/talks-program-en

Donnerstag, 19. April 2018

75 Jahre LSD: Wohin führt die Reise?

Der Kongress zum 75. Jahrestag der LSD-Entdeckung

www.75-jahre-lsd.ch

Samstag, 14. April 2018

68-88-18 – Freiraum in Basel: Videosoirée «Autonomie und Rausch»

Mit Andreas Weber (Festival science+fiction) und Claude Gaçon (ehem. Videogenossenschaft Basel)
Webergasse 34, 4058 Basel — Eintritt frei

www.68-88-18.ch

Donnerstag, 22. März 2018

Rauschlabor – Drinks und Debatten

Karl der Grosse, Zürich

www.karldergrosse.ch/veranstaltung/rauschlabor-drinks-und-debatten

Samstag, 23. September 2017

Oslo Night

Wiki-Battle im Haus der elektronischen Künste, Basel

www.hek.ch

Freitag, 1. und Samstag, 2. September 2017

Jugendkulturfestival Basel

science+fiction war Teil der Hobby Lobby – einem gemeinsamen Projekt von Basler Jugendorganisationen. Unter anderem brachten wir uns mit folgenden Beiträgen ein:

  • Präsentation von Prof. Dr. med. Volker Dittmann
  • Fahrsimulator der Fachstelle ASN – Am Steuer Nie, während des gesamten Festivals betreut

www.jkf.ch und www.facebook.com/hobbylobbyjkf

science and fiction, Verein für Wissenskultur

Der Verein “science and fiction, Verein für Wissenkultur” möchte Jugendliche und junge Erwachsene für Wissenschaft begeistern. Mit stets neuen Formaten setzt er sich für den Dialog zwischen Forschenden und jungen Menschen ein. Der Verein hat den Sitz in Basel und wird von der Expertin für Wissenskommunikation Corinne Goetschel präsidiert, die das Festival science+fiction gemeinsam mit dem vom Filmjournalisten Gabriel Heim initiierte. Gerne stellen wir uns vor: www.scienceandfiction.ch/team