science+fiction: Rausch
4. bis 6. Mai 2018 | Basel, Sommercasino
www.scienceandfiction.ch

1: Rausch als kulturelle Konstante?

Im Webbrowser anzeigen.

Das Bedürfnis nach erweiterten Bewusstseinsszuständen zieht sich als eine Konstante durch die gesamte Menschheitsgeschichte. Die Rauscherfahrung erfüllte immer wieder unterschiedliche Funktionen – als Quelle der Inspiration, heilsame Vision, Realitätsflucht oder Mittel zur Leistungssteigerung.

Welche Arten von Rauscherfahrungen gibt es überhaupt? Wie wird der Rausch aus wissenschaftlicher Perspektive definiert? Und was spielt sich dabei im menschlichen Gehirn ab?

Vom 4. bis 6. Mai wird im Sommercasino Basel das Phänomen des Rausches in all seinen Facetten beleuchtet. Besuche uns auf Facebook oder auf unserer Webseite – da erzählen wir dir mehr vom Programm und der Ausstellung.

Tagespass

15 / 10 CHF

Festivalpass

30 / 20 CHF

mit Kulturlegi gratis & mit Colourkey zum halben Preis
Der Vorverkauf wird demnächst auf der Webseite eröffnet:
www.scienceandfiction.ch/tickets

Highlights aus dem Programm

Der Rausch von 68

Seine Spuren in Wissenschaft, Kunst,
Gesellschaft und Bewusstsein

Round Table
Samstag, 5. Mai – 14:30-16:00

In einer ungezwungenen Gesprächsrunde werden die Ursprünge und Folgen der psychedelischen Kultur in der 68-er Bewegung diskutiert. Die Teilnehmer wagen einen Rückblick auf 50 Jahre psychedelische Kunst, Kultur und spezifische Gesellschaftsentwürfe, die sich der Popularisierung von LSD verdanken.

Sprachen: Deutsch und Englisch

Moderation: Sina Dell’Anno, Literaturwissenschaftlerin Universität Basel, Musikerin, Autorin

Quintessenz

Für das “Runner’s High” der Langstreckenläufer ist die Ausschüttung körpereigener Cannabinoide verantwortlich.
Die Betroffenen erleben kurzfristig einen Zustand gesteigerter Euphorie, der Erschöpfung und Schmerz in den Hintergrund verdrängt.

Ein Glücksgefühl mit Suchtpotential.

Mehr dazu hier

Aus der Ausstellung

Vernissage: Freitag, 4. Mai – 18:00

Zwei Videoarbeiten zeitgenössischer Kunstschaffender geben den Betrachtern für einen kurzen Moment das Gefühl, über den Wolken zu schweben und sich in Ekstase zu drehen.

Oliver Pietsch
Because
2008
Aurelia Mihai
Unter freiem Himmel
2007

science + fiction bei Karl:

Rauschlabor – Drinks und Debatten

Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich

Donnerstag, 22. März – 19:30-22:00

Für einen Abend wird Karl selbst zum Schauplatz und Reflexionsort von Rauschzuständen: Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Forschungsbereichen bringen brisante Fragen mit – aber auch exotische Drink-Rezepturen.
In Gruppen bereiten wir diese Lieblingscocktails zu, so dass beim anschliessenden Genuss über soziale, politische und ästhetische Dimensionen des Rausches debattiert werden kann.

Eine Kooperation von Karl der Grosse und Festival science + fiction Basel. Für die musikalische Untermalung sorgt Klang Allianz.

Eintritt: 10 CHF
Ticketreservation

Auf ein berauschendes Festival 2018!
Dein science+fiction Team

Über science+fiction
Die Forschung prägt unsere Gesellschaft – oft ohne, dass wir etwas davon merken. Wir wünschen uns einen fruchtbaren Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und tragen mit eigenen Formaten dazu bei.
Mit dem Festival science+fiction beleuchten wir jedes Jahr brisante Fragen rund um ein aktuelles Thema. Im Newsletter stellen wir einige der Highlights rund um unser Jahresthema vor. Mehr über uns:
www.scienceandfiction.ch

Newsletter weiterempfehlen
Weitere Newsletter lesen
Newsletter abmelden